Neues Graffiti am Burggymnasium Altena spiegelt die Vielfalt Altenas wider

Von Kindern für Kinder – im Rahmen eines Graffiti Projekts haben Schülerinnen und Schüler des Burggymnasiums Altena einen gestalterisch ansprechenden Raum geschaffen.

Der Schulhof des Burggymnasiums ist nicht nur während der Schulzeit der beliebteste Ort der Kinder, sondern auch am Nachmittag und am Wochenende kommen hier Kinder und Jugendliche zusammen. Am letzten Augustwochenende haben sich Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters gemeinsam mit einem erfahrenen Graffiti-Künstler an die Arbeit gemacht und die großflächige Wand auf dem öffentlich zugänglichen Schulhof neu gestaltet.

Vorab entwickelten die Kinder gemeinsam mit dem Graffiti-Künstler und einer Lehrerin Ideen für die Illustrationt. Das Motiv orientiert sich an dem Thema „ Vielfalt in Altena“ und soll Schüler und Besuch dazu anregen, die eigene Region und damit die eigene Geschichte zu reflektieren und wertzuschätzen.

Fotoquelle: Marius Roggenwallner (Graffiti-Künstler)