25.06.2020

Tauziehen um die letzten LEADER-Mittel

Rund 2,1 Millionen Euro stehen der Region LenneSchiene über das EU-Förderprogramm LEADER für die Umsetzung von Projekten zur Verfügung – nun sind alle Fördermittel verteilt. Am 18. Juni 2020 hat sich die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der LEADER-Region LenneSchiene im Ratssaal der Stadt Plettenberg zusammengefunden, um zum vorerst letzten Mal auf Grundlage eingereichter Projektskizzen über neue LEADER-Projekte zu entscheiden und das restliche Projektbudget anhand einer Punktbewertung zu vergeben. Insgesamt trafen sieben Projekte auf positive Zustimmung der LAG, wobei für fünf Projekte der Förderantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden kann, für die anderen zwei besteht noch über ein Nachrückverfahren die Chance auf einen Förderzuschuss. Zwei weitere Projekte konnten leider nicht beschlossen werden, da sie die erforderliche Mindestpunktzahl nicht erreichten.

Als besonders innovativ wurde die Entwicklung einer HelferInnern App für die Region bewertet. Der Verein Kultur-Schock e.V. möchte eine App entwickeln, die insbesondere Vereine und Verbände bei der Suche nach ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unterstützt. Zu den Funktionen der App sollen unter anderem ein Veranstaltungskalender, eine Chat-Funktion und eine Vereins- und Mitgliederbank gehören.

Gerade im ländlichen Raum spielen zentrale Dorf- oder Schützenhallen für aktive Dorfgemeinschaften häufig eine wichtige Rolle. Durch den Ausbau der Oesterhalle möchte der Schützenverein Plettenberg-Oestertal e.V. von 1877 die Nutzung der Halle erweitern und gleichzeitig die eigene Vereinsarbeit erleichtern. Auch der Heimat-Schützenverein Hülschotten e.V. möchte die vereinseigene Schützenhalle um einen Anbau erweitern, um einen zusätzlichen Aufenthalts- und Lagerraum zu schaffen.

In Finnentrop soll der Lennepark attraktiver gestaltet werden. Durch die Anschaffung eines Sanitärwagens, gestaltet als historischer Eisenbahnwaggon, soll zunächst ein dringend benötigtes Angebot geschaffen werden. Des Weiteren soll an der flussaufwärts befindlichen Mündung der Bigge in die Lenne ergänzend ein ansprechender Rastplatz mit Informationsmöglichkeiten für Radfahrer und Spaziergänger entstehen.

Ein weiteres Mal in dieser LEADER Förderphase dürfen sich die Mountainbike Fans freuen. Nachdem die Planungsphase des Projekts LenneTrails in 2019 erfolgreich abgeschlossen wurde, soll nun in einer weiteren Projektphase ein Mountainbike Trail umgesetzt werden, der durchgehend von Iserlohn über Nachrodt-Wiblingwerde, Atena, Werdohl, Plettenberg und bestenfalls bis Finnentrop verläuft. In der Planung des Trails werden verschiedene Interessen, zum Beispiel von Naturschutz, Forstwirtschaft, Jägerschaft oder anderen Nutzergruppen wie Wanderern, berücksichtigt.

Darüber hinaus wurden zwei weitere Projekte positiv beschlossen, die aber nun auf das Nachrückverfahren hoffen müssen.

Insgesamt wurden in der LEADER-Region LenneSchiene mehr als 40 LEADER-Projekte an den Start gebracht, von denen bereits viele erfolgreich umgesetzt wurden. Die Mittel aus dem Förderprogramm LEADER sind zwar somit erstmal vollständig gebunden, jedoch steht der Region seit diesem Jahr mit der Förderung von Kleinprojekten ein weiteres attraktives Förderinstrument zur Verfügung. Bereits Mitte Juli tagt die LAG ein weiteres Mal, um die ersten Kleinprojekte auf den Weg zu bringen. Auch in 2021 soll die Förderung weiterer Kleinprojekte ermöglicht werden. Sie haben eine Idee für ein Projekt? Das Regionalmanagement unterstützt Sie gerne bei der Konzeption und Umsetzung (02392/ 80 66 54 21, k.biermann@leader-lenneschiene.de).