Was wird gefördert

Mit LEADER können innovative Projekte gefördert werden. Was heißt das?

Was kann mit LEADER gefördert werden?

Mit dem Förderprogramm können innovative Projekte und Aktionen gefördert werden, die zu der Umsetzung unserer regionalen Entwicklungsstrategie beitragen und die innerhalb der Gebietskulisse der LEADER-Region LenneSchiene liegen. Die Projekte sollten möglichst viele Akteure mit einbeziehen und einen regionalen Bezug aufweisen.

Neben Projekten sind auch zum Beispiel Studien, Planungen, Veranstaltungen, Infomaterialien, Qualifizierungen, Schulungen, Beratungen, Kooperations- und Vernetzungsangebote förderfähig.

Unsere Handlungsfelder

  • Leben in Dorf und Stadt
  • Stärkung des Ehrenamtes
  • Tourismus, Kultur und Heimatpflege
  • Land- und Forstwirtschaft, Natur, Klimaschutz und Erneuerbare Energien
  • Arbeit und Wirtschaft

Im Fokus: Nutzen für die Region

LEADER-Projekte sollen einen innovativen und nachhaltigen Beitrag für die Region leisten. Die Projekte sollen möglichst vielen Menschen zu Gute kommen und über die Projektförderung hinaus wirtschaftlich tragfähig sein und einen Nutzen für die Region bringen. 

Wer kann mitmachen?

LEADER-Projekte stehen grundsätzlich allen offen. Besonders angesprochen sind Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger.

Förderhöhe

  • Der Förderanteil beträgt bis zu 65% der Projektkosten
  • Die Mindestfördersumme beträgt 2000 Euro
  • Der Eigenanteil von 35% kann über Eigenmittel, Spenden oder - wenn der Projektträger Verein oder Kommune ist - über Eigenleistung erbracht werden.
  • Wenn ein Teil des Eigenanteils über Spenden erbracht wird, sind immer 10% der Gesamtkosten aus Eigenmitteln zu erbringen 

Welche Projekte können nicht gefördert werden?

  • Das Projekt liegt nicht in der LEADER-Region LenneSchiene
  • Das Projekt passt nicht zur Entwickungsstrategie der Region
  • Das Projekt hat bereits begonnen
  • Das Projekt hat den Zweck einer rentierlichen Bewirtschaftung und ist nicht gemeinnützig
  • Es besteht eine Doppelförderung
  • Pflicht- und Weisungsaufgaben der Kommunen
  • Das Projekt wurde bereits in dieser Form in der Region umgesetzt

Projekte, die über andere Fördertöpfe finanziert werden können, sind ebenfalls ausgeschlossen. Das Regionalmanagement berät, ob andere Fördermöglichkeiten bestehen. Sprechen Sie uns gerne an.

Wer entscheidet, ob ein Projekt förderfähig ist?

Die Bezirksregierung Arnsberg prüft als Bewilligungsbehörde, ob das Projekt den Richtlinien des Landes NRW entspricht. Die LAG der LEADER-Region LenneSchiene entscheidet, ob das Projekt inhaltlich zu den Entwickungsstrategien der Region passt, ob das Konzept realistisch und wirtschaftlich ist und die Idee der Nachhaltigkeit, der Innovation und des regionalen Bezugs gegeben ist.

Beispiele gesucht?