Abgeschlossene Projekte

Diese LEADER-Projekte sind abgeschlossen:

Nachbarn helfen Nachbarn – Konzeption, Gründung und Initiierung eines gemeinnützigen Quartiersverein Königsburg

Im Stadtteil Königsburg in Werdohl soll ein vielschichtiges und gut funktionierendes Ehrenamt mit und für die Bewohner des Stadtteils aufgebaut und initiiert werden. Das Projekt besteht aus der Erstellung eines Ehrenamtskonzeptes, der Planung, Einrichtung und Gründung des Vereins, der Konzepterarbeitung zur Motivation und Gewinnung der Ehrenamtlichen, der Aktivierung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Unterstützung der Startphase des Vereins. Aus den Erfahrungen des Projektes wird ein Leitfaden zur erfolgreichen Initiierung von Nachbarschaftsvereinen für alle Kommunen der LenneSchiene erstellt. Der Verein wird an das im Jahr 2017 zu bauende Nachbarschaftshilfezentrum angegliedert und nutzt die dortigen Räumlichkeiten.

Ziel des Projektes ist ein gut funktionierender, eigenständiger und nachhaltiger Quartiersverein, in dem sich die Bewohner des Stadtteiles für- und miteinander engagieren können.

Projektträger: Wohnungsgesellschaft Werdohl GmbH
LEADER-Förderung: 9.750,00 Euro (65%)
Abstimmungsergebnis der LAG: 10 Fürstimmen, 1 Enthaltung | Punktzahl im Projektbewertungsbogen: 17,2

Jugend-Kreativ-Werkstatt Werdohl

Die Werdohl Marketing GmbH möchte das kreative Potenzial der Kinder und Jugendlichen in der Region wecken, welches bisher mangels Zuspruch und Gelegenheit oft im Sande versickert. In vier kostenfreien Workshops zu Graffiti, Poetry Slam, Singer-Songwriter und Line-Dance wird die Gelegenheit geboten, sich kreativ auszuprobieren. Die Workshops werden von Künstlern aus der Region durchgeführt, die viel Erfahrung in ihrer Branche, aber auch in der Arbeit mit Jugendlichen haben. Als Abschluss präsentieren die Kinder und Jugendlichen das Gelernte auf dem Werdohler Stadtfest. 

Projektträger: Werdohl Marketing GmbH
LEADER-Fördersumme: 2695 €
Abstimmungsergebnisse in der LAG: 8 Fürstimmen, keine Gegenstimmen, keine Enthaltung | Punktzahl im Projektbewertungsbogen: 13,5

Defibrillatoren für drei Dörfer in Nachrodt-Wiblingwerde

Die Höhendorfer Brenscheid, Rennerde und Eilerde der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde liegen dezentral. Die nächsten Krankenhäuser liegen in Altena und Lüdenscheid.

Die drei Dörfer möchten an jeweils zentraler Stelle einen öffentlich zugänglichen Defibrillator anbringen, um bei akuten Herzproblemen eines Bewohners medizinische Sofortmaßnahmen ergreifen zu können. Die drei Dörfer absolvieren einen Erste-Hilfekurs sowie eine Einweisung in das Gerät, um die Möglichkeiten der Selbsthilfe im medizinischen Notfalle zu verbessern.

Projektträger: Heimat- und Verkehrsverein Nachrodt-Wiblingwerde
LEADER-Fördersumme: 4.700 Euro
Abstimmungsergebnis in der LAG: 13 Fürstimmen, keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen | Gesamtpunktzahl im Projektbewertungsbogen 15,9