Beschlossene Projekte

Hier stellen wir die Projekte vor, die das regionale Votum der LAG erhalten haben und jetzt die Bewilligung bei der Bezirksregierung Arnsberg in Angriff nehmen können. 

Lennetrails - Planungsphase

Die Region LenneSchiene eignet sich aufgrund der Topographie und der Landschaft gut für das Mountainbiking. Um das attraktive Angebot für mehr Menschen in der LenneSchiene zu erschließen, sollen die schönsten Mountainbiketrails der LenneSchiene ermittelt, ausgewiesen, zu einem regionalen Wegenetz zusammengeschlossen und mit Freizeitangeboten hinterlegt werden.

Im Fokus steht hierbei die Besucherlenkung auf konfliktfreie Wege. Die Mountainbiker sollen auf Wege gelenkt werden, die nicht Konflikte zum Beispiel mit Naturschutz, Forstwirtschaft, Jägerschaft oder anderen Nutzergruppen wie Wanderern erzeugen.

Das Mountainbikeprojekt wird als Bürgerprojekt umgesetzt. Das Planungsteam besteht aus aktiven Mountainbikern hier aus der Region, die ihr Wissen über Strecken und den Mountainbikesport einbringen. Darüber hinaus sind alle Bürger herzlich eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen, Ideen einzubringen, sich über den Stand der Planungen zu informieren, bei Aktionen schon mal (abgestimmte) Trailstücke kennenzulernen und sich später bei der Bauphase zu engagieren.

Besonders die Jugendlichen der Region werden angesprochen. Im Rahmen des Projektes sollen auch innovative Angebote für Jugendliche wie zum Beispiel Kurse, Events und Aktionen entwickelt werden. Die Jugendlichen sollen gezielt an den Sport herangeführt werden, zum Beispiel durch die Zusammenarbeit mit Schulen und anderen Sportvereinen.

Die Projektkulisse umfasst die Kommunen Iserlohn (südlicher Teil), Nachrodt-Wiblingwerde, Altena, Werdohl und Plettenberg.

Projektträger: Stadt Iserlohn
LEADER-Fördersumme: 66.428,61 €
Abstimmungsergebnis in der LAG: 9 Fürstimmen, keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen | Punkte im Projektbewertungsbogen: 24,5

Optimierung des Wanderwegenetzes in der LenneSchiene - Planungsphase

Das Wanderwegenetz der LenneSchiene ist im Bereich der Kommunen Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Altena, Werdohl und Plettenberg in weiten Teilen sehr umfänglich und entspricht nicht mehr den Qualitätsansprüchen moderner Wanderer. Das Wanderwegenetz der Region soll auf ein qualitativ hochwertiges, überschaubares Wegenetz mit guter Wanderinfrastruktur reduziert werden, welches vom Arbeitsaufwand her von den Wandervereinen besser ehrenamtlich betreut werden kann und ein attraktives Angebot für die Bewohner der Region sowie Tages- und Wochenendtouristen darstellt.

Die Wandervereine der LenneSchiene sind hierbei die Planungsexperten und bringen ihr detailliertes Wissen über die Region und die Wege ein. Sie werden in ihrer Arbeit durch ein externes Fachbüro beraten und unterstützt. Das Büro koordiniert auch das Projekt in der Region und stellt den Transfer der Planungen zwischen den Kommunen sicher.

Auf einer großen regionalen Tagung soll zudem gemeinsam mit den Akteuren erarbeitet werden, wie die ehrenamtliche Arbeit der Wandervereine zukünftig besser unterstützt  und durch Nachwuchsgewinnung gestärkt werden kann. 

Projektträger: Stadt Plettenberg
LEADER-Fördersumme: 52.233 €
Abstimmungsergebnis in der LAG: 9 Fürstimmen, keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen | Punkte im Projektbewertungsbogen: 21,5

For Girls only

Sport integriert, fördert das Miteinander, die Teamfähigkeit und das eigene Selbstbewusstsein. In dem Workshop „Only for Girls“ steht der Mädchenfussball im Fokus. Mädchen können in Trainingseinheiten und einem abschließenden Turnier den Sport ausprobieren und kennenlernen. Die Teilnehmerinnen erfahren mehr über die Wichtigkeit von Selbstvertrauen und Teamfähigkeit. Der  gemeinsame Sport dient als Integrationsschüssel.

Ein Rahmenprogramm bietet Fun-Einheiten wie Dance Aerobic und Hipp-Hopp, zusätzlich werden Informationsveranstaltungen für die Eltern zu Bildung, Arbeitsmarktschancen und der Wichtigkeit von Integration angeboten.

Zielgruppe des Projektes sind Mädchen aus dem Lennetal der Jahrgänge 2002 bis 2006 aus allen sozialen Schichten und Kulturen. Insbesondere werden Mädchen mit Migrationshintergrund, aus Flüchtlingsfamilien und aus sozial benachteiligten Familien angesprochen.  

Projektträger: TuS Versetal 1892 e.V.
LEADER-Fördersumme: 3638,56 €
Abstimmungsergebnis in der LAG: 8 Fürstimmen, keine Gegenstimmen, 1 Enthaltung | Punkte im Projektbewertungsbogen: 16,5
 

Mörderisches Nachrodt - Der Tote in der Lenne

Die Krimiwerkstatt Nachrodt schreibt gemeinsam an einem Nachrodter Krimi. Ziel ist es, eine spannende Geschichte zu veröffentlichen, die an Orten spielen, die jeder kennt. Menschen finden ihre Heimat wieder, das Buch schafft Identifizierung. Das Buch wird gedruckt und in Lesungen vorgestellt. 

Projektträger: Verein Kulturschock e.V.
LEADER-Fördersumme: ca. 5000 Euro 
Abstimmungsergebnis in der LAG: 5 Fürstimmen, 3 Gegenstimmen, keine Enthaltungen | Punkte im Projektbewertungsbogen: 12,2 

Miteinander essen - füreinander da sein

Im Rahmen des Projektes werden vier kostenlose Essen für alle Bewohner der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde und der Nachbargemeinden angeboten. Angesprochen werden besonders Menschen mit geringem Einkommen, mit Flüchtlingshintergrund, sozial schwache Familie und Obdachlose. Bei den kostenfreien Mahlzeiten lernen sich die Menschen unterschiedlichster Sozial- und Bevölkerungsschichten kennen, die sonst keinen Kontakt zueinander haben. Neben dem Essen steht die gemeinsame Zeit und die Gespräche im Vordergrund. Das Kochen und der Service während der Mahlzeiten wird ehrenamtlich geleistet. 

Projektträger: Verein Kulturschock e.V.
LEADER-Fördersumme: 2945 Euro
Abstimmungsergebnis in der LAG: 8 Fürstimmen, keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen | Punktzahl im Projektbewertungsbogen: 12,2 

Spielraum am Hang - Bühne vor der Burgkulisse

Der Förderverein Burggymnasium Altena plant ein modernes griechisches Theater für 150 Personen am steilen Waldhang oberhalb des Burggymnasiums. Das Theater besteht aus gestaffelten, durch Treppen verbundenen Plattformen, einer Bühne und einer Sitztribüne. Von der Bühne aus hat man freie Sicht auf die gegenüber liegende Burg Altena. in die Planung und den Bau wird viel ehrenamtliche Arbeit investiert. 

Die Bühne steht allen kostenlos zur Nutzung zur Verfügung - Schulen, Kulturvereine, Jugendzentren und Sportvereine auch aus den Nachbarkommunen der LenneSchiene sind herzlich eingeladen. Das Theater wird online buchbar sein. 

Projektträger: Förderverein Burggymnasium Altena
LEADER-Fördersumme: 41.320,50 Euro (65%)
Abstimmungsergebnis in der LAG: 8 Fürstimmen, keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen  | Punktzahl im Projektbewertungsbogen: 16,2 

Zeltdepot Finnentrop

Mehrere Vereine und kirchliche Organisationen in der Gemeinde Finnentrop möchten für Kinder und Jugendliche Zeltfreizeiten und Zeltlager anbieten und wollen sich hierzu gemeinsam Zelte anschaffen. Ziele der Kinder- und Jugendfreizeiten und Zeltlager sind, Jugendliche aller Sozialschichten niedrigschwellig und kostengünstig eine betreute Ferienfreizeit ermöglichen zu können. Vereine in der Gemeinde Finnentrop haben so die Möglichkeit, ihr Angebot für Mitglieder zu erweitern und interessante Angebote für neue Mitglieder zu schaffen. Die Freizeiten werden komplett ehrenamtlich organisiert und betreut.

Der Sportverein Rot-Weiß Ostentrop-Schönholthausen soll Projektträger werden und die Lagerung, Pflege und die Organisation des Zeltverleihs an alle interessierten Vereine in der Gemeinde Finnentrop zu übernehmen. Der Sportverein verfügt über eine jahrelange Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Jugendzeltlagern und stellt seine Kompetenzen gerne anderen interessierten Vereinen zur Verfügung. 

Projektträger: Sportverein Rot-Weiß Ostentrop-Schönholthausen
LEADER-Fördersumme: 6239,48 Euro
Abstimmungsergebnis in der LAG: 8 Fürstimmen, keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen | Punktzahl im Projektbewertungsbogen: 20,8 

 

Foto: Krimiwerkstatt Nachrodt, Quelle Machelett