Werdohler Geschichtsstunden

Eine ablaufbare Fußgängerroute mit Informationsstelen sowie ein passendes Rahmenprogramm aus Musik und Mitmach-Aktionen verwandelten Werdohl an zwei Veranstaltungstagen in eine lebendige und geschichtsträchtige Stadt.

Satus: abgeschlossen
Ort: Werdohl

Im Rahmen des Kulturaktionstages am 27. Oktober 2019 fanden unter dem Programmpunkt „Werdohler Geschichtsstunden – Eine Reise durch Werdohls Vergangenheit“ verschiedene Aktionen in der Innenstadt (Freiheitstraße bis Bahnhof) statt. Entlang einer ablaufbaren Fußgängerroute konnten sich Besucher*innen an verschiedenen Informationsstelen über die Geschichte Werdohls informieren. Ein zweiter Veranstaltungstag fand am 15. Dezember auf dem Werdohler Weihnachtsmarkt statt.

An den jeweiligen Tagen wurde in Zusammenarbeit mit dem Werdohler Heimat- und Geschichtsverein und anderen Akteur*innen Informationsstelen errichtet, an denen Gäste die Werdohler Geschichte verschiedener Standorte in Bild- und Textform erleben konnten. Diese Informationsstelen wurden über die gesamte Innenstadt verteilt. 

Begleitend dazu hatte das Stadtmuseum im Werdohler Kulturbahnhof geöffnet und lockte zusätzlich zahlreiche Besucher:innen an. Auf dem Brüninghaus-Platz wurden verschiedene Mitmach- und Entertainment-Workshops von lokalen und regionalen Anbieter:innen geboten (Holz- und Tonarbeiten, Holzofen-Backkunst etc.). Ein passendes Musikprogramm verschiedener Künstler rundete die Veranstaltung ab. Daneben konnten auch Vereine ihre Vereinsgeschichte präsentieren und gleichzeitig auf ihr Angebot aufmerksam machen.

Ziel des Projekts war es, Bürger:innen der Stadt Werdohl die geschichtsträchtige Vielfalt der Stadt näher zu bringen und bildlich erlebbar zu machen. Die regionale Verbundenheit sollte gestärkt werden.

Oktober 2019 bis April 2020
Projektträger: Werdohl Marketing GmbH
LEADER-Fördersumme: 4.689,33 €
Punktzahl im Projektbewertungsbogen: 14,2

Fotoquelle: Martin Büdenbender