Städte und Gemeinden

Altena

Eingebettet in die hügelige Landschaft thront die Burg Altena über dem Flusstal, an dem sich die Altbauten nur so aneinanderreihen. Mit 60% Waldgebiet, 43% Altbaubestand und seiner Geschichte als Burg- und Drahtzieherstadt vereint Altena als Ausflugsziel gleichsam Wünsche von Kultur- und Naturliebhabern.

Nachrodt-Wiblingwerde

Nachrodt-Wiblingwerde schließt in sein Gemeindegebiet die Ortsteile Nachrodt, Einsal, Opperhusen, Wiblingwerde, Brenscheid, Eilerde, Rennerde, Veserde und weitere Weiler ein. Während sich Nachrodt, Einsal und Opperhusen in dem von hohen Bergen gesäumten Lennetal hinziehen, breiten sich die übrigen Ortsteile auf der Wiblingwerde Hochfläche aus.

Iserlohn

Für Sauerländer ist es die Metropole, für das benachbarte Ruhrgebiet die erholsame Waldstadt vor der Haustür. Zwischen Ruhrtal und Lenne, zwischen Flussauen und Mittelgebirge gibt es Landschaft satt. Iserlohn als größte Stadt des Sauerlandes vereint städtisches Leben und Natur in idealer Weise.

Plettenberg

Plettenberg, die waldreichste Stadt im Märkischen Kreis, breitet sich in einer reizvollen Mittelgebirgslandschaft zwischen dem Ebbegebirge und der Lenne aus. Das Stadtgebiet verteilt sich auf vier Täler. Sie sind nach den Flüssen Grüne, Oester, Else und Lenne benannt. Seit Jahrzehnten wird Plettenberg deshalb Vier-Täler-Stadt genannt.

Werdohl

Von hohen bewaldeten Bergen umgeben liegt die Stadt Werdohl in den landschaftlich schönen Tälern der Lenne und Verse. Gepflegte Hotels, Gaststätten, Ferienhöfe und Pensionen bieten dem Besucher Komfort und Behaglichkeit. Der vielfältige Wechsel von Bergen und Tälern schafft ein abwechslungsreiches Landschaftsbild, das zum Wandern, Entspannen und Erholen einlädt.

Finnentrop

Ein wenig abseits von den Ballungsgebieten und den lärmenden Autobahnen, dafür aber mittendrin im Sauerland", so antworten Finnentroper auf die Frage, wo sie wohnen und leben. Prägende Kraft für die bunte Vielfalt in den Ortsteilen ist die abwechslungsreiche Natur und Landschaft des Sauerlandes. Nicht den Anschluss verlieren, aber doch ein gutes Stück Tradition mit Kultur und einem lebendigen Brauchtum bewahren: Eine gesunde Einstellung, die der Gemeinde Finnentrop und ihren Dörfern ihr buntes Erscheinungsbild gibt. Hier sind Sie willkommen, ob einzeln oder in Gemeinschaft, ob bei Freizeit, Urlaub oder beim Feiern.